NEUE SUCHE
Hilfe & FAQ
Kontakt, Anregungen, Hinweise, Feedback
NEU
Schwäbischer Albverein
Filsgau
Esslinger Gau
Rems - Murr - Gau
Landesamt für Geoinformatiion und Landentwicklung Baden-Württemberg
Wanderbares-Deutschland
Landkreis Göppingen
Landkreis Esslingen
Rems-Murr-Kreis

Touren-Verwaltung

Wander- und Ausflugsvorschläge - Datenbank

Druckansicht

Georg-Fahrbach-Weg GFW (Übersicht/Gesamtstrecke)

Wandervorschlag Nr. 171
Streckenwanderung , Streckenwanderung mit ÖPNV als Rückweg 127 km; Mehrtageswanderung 36 Stunden;Höhendifferenz ca. 3000 m auf und ab.
Wanderung
Wanderkarten: Maßstab 1:50000 F515, F518, F520 alternativ L6722 Öhringen, L 6922 Sulzbach/Murr, L 7122 Backnang, L 7322 Göppingen, L 7320 Stuttgart-Süd
Ausgangspunkt: Criesbach, Kelter
Wegstrecke: Criesbach - Niedernhall - Giebelheide - Hermersberg - Wohlmutshausen - Weinsbach - Öhringen - Pfedelbach - Buchhorn - Geddelsbach - Oberheimbach- AV Aussichtsturm „Steinknickle“- Neuhütten - Hasenhof - Wüstenrot - Spiegelberg - AV Aussichtsturm „Juxkopf“ - Jux - Sulzbach an der Murr - Ittenberg - AV Wanderheim Eschelhof- Hörschbachschlucht - Hörschhof- Sechselberg - Waldenweiler - Althütte - Mannenberg - Königsbronnhof- Öschelbronn - Bürg- Birkmannsweiler -Buoch - - Kleinheppacher Kopf - Kleinheppach - Weinstadt-Endersbach - Stetten- AV Aussichtsturm „Kernenturm“ - Kaisersträßle - Württemberg - Stuttgart (Uhlbach Weinbaumuseum)
Wegbeschreibung: Der Georg Fahrbach Weg beginnt in Criesbach, einem Teilort der Gemeinde Ingelfingen in der Georg-Fahrbach-Straße an der alten Kelter und führt über Öhringen, wo er den Limes-Wanderweg HW6 trifft, und Sulzbach an der Murr nach Stuttgart Uhlbach, ebenfalls an die alte Kelter.

Der Hauptwanderweg ist in dieser Beschreibung in 6 Tagestouren zwischen 17 und 24 km unterteilt.

Die Anbindung mit Öffentlichen Verkehrsmitteln des Heilbronner Hohenloher Haller Nahverkehr (HNV) und des Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) decken den kompletten Wanderweg ab, so dass sich die Tagestouren individuell anpassen lassen.

Die Tafel an der Georg-Fahrbach Eiche beschreibt den Lebensweg von Georg-Fahrbach mit folgender Innschrift:

„Dr. h.c. Georg Fahrbach
geboren am 6. April 1903 in Criesbach am Kocher.
Gestorben am 12. Februar 1976 in Stuttgart.

Volks-und Latainschule in Criesbach, Realgymnasium in Heilbronn. 1919 Lehre in der Verwaltungslaufbahn im Rathaus Niedernhall und beim Oberamt Schwäbisch Hall. Glänzende Zeugnisse begleiten seine Berufsausbildung.
Nach dem Besuch der höheren Verwaltungsschule 1924/25 in Stuttgart war er Stadtschultheißen-Amtsverweser in Niedernhall von Juni bis Dezember 1925. Nach kurzem Dienst beim Oberamt Waiblingen wurde er 1926 vom Innenministerium zur Württembergischen Hypothekenbank in Stuttgart abgeordnet. Hier wurde er 1931 zum Prokuristen und drei Jahre später zum stellvertretenden Vorstand und Bankdirektor ernannt, 1966 zum Vorstandsvorsitzenden der Bank.
Neben diesem beispielhaften beruflichen Werdegang war er stets nicht nur mit seiner Heimatgemeinde Criesbach eng verbunden. Er organisierte dort Feste und sonstige Veranstaltungen des Gesangvereins, sondern kam auch schon 1923 zum Schwäbischen Albverein. Einem Ingelfinger Lehrer verdankte er das Kennenlernen des Albvereinsblattes. 1928 gründete er den Stuttgarter Jungalbverein. 1929 wurde er zum Vorsitzenden des Wanderausschusses der Stuttgarter Ortsgruppe des Albvereins berufen. 1939 übernahm er das Amt des Vereinsvorsitzenden, das er insgesamt 34 Jahre inne hatte.
Nach dem Krieg beteiligte er sich maßgeblich am Wiederaufbau des Deutschen Jugendherbergswerkes. 1949 wurde er Präsident des 1883 gegründeten Verbands Deutscher Gebirgs- und Wandervereine. Dieses Ehrenamt behielt er bis zu seinem Tode inne. 1951 wurde von ihm die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Heimat-, Wander- und Naturschutzbünde gegründet. 1961 wurde er Vizepräsident der Alliance Internationale de Tourisme, 1969 gründete er die Europäische Wandervereinigung deren Präsident er bis zu seinem Tode blieb.
Ehrungen, wie etwa das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern, die Ehrensenatorwürde der Universitäten Hohenheim und Tübingen, der Dr.h.c. der Naturwissenschaften der Universität Tübingen waren Dank für seinen ehrenamtlichen und wissenschaftlichen Einsatz.
Fast bescheiden wirkt dagegen die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatgemeinde Criesbach im Jahre 1963. Jährlich gewährte er aus der Dr. Georg-Fahrbach-Stiftung zu Weihnachten eine Zuwendung für ältere Bürger, Schüler und Schülerinnen sowie dem Gesangverein Criesbach, dem er sich besonders verbunden fühlte, welche eine bleibende Erinnerung an diese großartige Persönlichkeit darstellt.
Vom Criesbacher Sattel aus grüßt die seinen Namen tragende „Georg-Fahrbach-Eiche“ von dem Platz, der einen herrlichen Blick aufs Kochertal erlaubt und sein beliebtester Aussichtspunkt war. Die nach ihm benannte Hauptstraße Criesbachs führt durch sein Heimatdorf zu diesem schönen Punkt. Außerdem führt der nach ihm benannte „Georg-Fahrbach-Weg“ von seiner Heimat nach Stuttgart, verbindet also die alte mit der neuen Heimat.

Gestiftet vom Schwäbischen Albverein
Hohenloher Gau“

Wanderzeichen: Roter Balken mit schwarzem Schriftzug GFW
Besonderheiten der Tour: Die Einzeletappen mit vielen Startpunkten und Sehenswürdigkeiten unterwegs sind ebenfalls in dieser Datenbank verfügbar:
EtappeStreckeEtappen-Länge
1Criesbach - Öhringen23,5 km
2Öhringen - Wüstenrot19,5 km
3Wüstenrot - Sulzbach an der Murr20 km
4Sulzbach/Murr-Eschelhof-Althütte17 km
5Althütte - Buoch20 km
6Buoch - Weinstadt - Stuttgart Uhlbach21 km

Kartengrundlage, Nutzungsbedingungen: Standardkarte, Kartenbild 2 und 3: OpenStreetMap; Lizenz: CC-By-SA. Alle Google maps ® - Karten: Google maps ®; Lizenz: siehe Link 'Nutzungsbedingungen'. POIs, Startpunkte und Wegstrecke: © jeweiliger Autor für Schwäbischer Albverein e.V.. Höhenschattierung: Übernommen von Hike & Bike Map; Basis NASA SRTM3 v2 data. Webmapping Client: Openlayers.
Mögliche Startpunkte der Tour
Kleinheppach, Parkplätze in der Ortsmitte
9.37314 Ost, 48.8293 Nord
PKW / Individuell
 
Weinstadt / Endersbach, Bahnhf
9.36954 Ost, 48.8128 Nord
PKW / Individuell
Criesbach, Ortsmitte Kindergarten
9.63321 Ost, 49.3054 Nord
PKW / Individuell
 
Öhringen, Bahnhof und ZOB
9.50296 Ost, 49.2027 Nord
PKW / IndividuellPKW / IndividuellPKW / Individuell
Criesbach, Kelter
9.63456 Ost, 49.3054 Nord
PKW / Individuell
 
Wüstenrot, Schule
9.46196 Ost, 49.0839 Nord
PKW / Individuell
Spiegelberg, Denteltal
9.45376 Ost, 49.0531 Nord
PKW / Individuell
 
Jux, Kindergarten
9.4376 Ost, 49.033 Nord
PKW / Individuell
Sulzbach an der Murr, Bahnhof
9.50061 Ost, 48.9995 Nord
PKW / IndividuellPKW / IndividuellPKW / Individuell
 
Althütte, Parkmöglichkeiten am Ortsrand
9.56506 Ost, 48.9137 Nord
PKW / Individuell
Bürg, Bushaltestelle
9.44058 Ost, 48.8821 Nord
PKW / Individuell
 
Uhlbach, Bushaltestelle
9.27922 Ost, 48.7759 Nord
PKW / Individuell
Besonderes / Attraktionen unterwegs
Korber Kopf
9.36387 Ost, 48.8514 Nord
Aussichtspunkt
 
Georg Fahrbach Eiche
9.624 Ost, 49.3099 Nord
AussichtspunktNaturdenkmal / Naturschutzgebiet / besondere Landschaft
Spielplatz in Öhringen
9.52214 Ost, 49.2047 Nord
Spielplatz
 
AV Aussichtsturm auf dem Steinknickle
9.4796 Ost, 49.1083 Nord
AussichtspunktAussichtsturmSpielplatzSchutzhütte
Juxkopf am Wochenende geöffnet
9.43283 Ost, 49.034 Nord
AussichtspunktAussichtsturm
 
Wanderheim Eschelhof am Wochenende geöffnet
9.51035 Ost, 48.978 Nord
Übernachtungsmöglichkeit (Auswahl)Gaststätte / Restaurant / EinkehrmöglichkeitSpielplatz
Naturschutzgebiet Sommerrain
9.4778 Ost, 48.8943 Nord
Naturdenkmal / Naturschutzgebiet / besondere Landschaft
 
Freibad Bürg
9.43879 Ost, 48.8854 Nord
Bademöglichkeit (Hallenbad / Freibad / Strandbad)
Sportgelände Buoch
9.42481 Ost, 48.8443 Nord
Gaststätte / Restaurant / EinkehrmöglichkeitGrillplatzSpielplatzSchutzhütte
 
Blick auf den Neckarpark
9.27102 Ost, 48.7831 Nord
Aussichtspunkt
Grabkapelle auf dem Württemberg Geöffnet 1.Mai bis 1.November
9.26871 Ost, 48.7821 Nord
Kirche / Kapelle
 
Weinbaumuseum Uhlbach in der alten Kelter
9.27911 Ost, 48.7763 Nord
Museum
Downloads
Overlay für die digitale Karte
WR 50 Top 50 Top 25 Top 10
Top 100
 
Für GPS-Geräte
GPX (Track) GPX (Punkte)
GPX (Track und Punkte)
Autor: Schwäbischer Albverein e.V., Ortsgruppe Hattenhofen
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung in jedwelchen Medien, incl. Internet, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Zustimmung aller Urheber der Tourinformationen erlaubt. Das in Deutschland gültige Urheberrecht ist bindend. Eine Veröffentlichung ohne Zustimmung ist eine Urheberrechtsverletzung und wird ggf. auch so geahndet!
Alle Angaben ohne Gewähr. Für Anregungen und Hinweise auf Fehler und Aktualisierungen sind wir dankbar.
 
bottom
© 2014 Schwäbischer Albverein Stuttgart (Ust-IdNr.: 01/DE147849529)   Impressum